Datenschutz

Datenschutzhinweis

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns wichtig.

AWP Health & Life S.A („wir“, „uns“, „unser(er/e)“), ein Teil von Allianz Partners SAS, ist ein in Frankreich amtlich zugelassenes Versicherungsunternehmen und bietet Versicherungsprodukte und -services weltweit. 

AWP Health & Life Services Ltd („wir“, „uns“, „unser(er/e)“), ein Teil von Allianz Partners SAS, ist ein in Irland eingetragenes Dienstleistungsunternehmen und bietet Verwaltungsdienste für AWP Health & Life S.A sowie für die Allianz-Gruppe und Drittanbieter-Versicherungen.

Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist unsere Priorität. In diesem Datenschutzhinweis wird erklärt, welche Arten von persönlichen Daten auf welche Art und Weise erfasst werden, aus welchem Grund diese erfasst werden und an wen diese Daten weitergeleitet werden. Bitte lesen Sie diesen Hinweis sorgfältig durch.

 

  1. Wer ist die datenverarbeitende Stelle?
    Die datenverarbeitende Stelle ist eine Einzelperson oder eine juristische Person, die persönliche Daten in Papierform oder elektronisch verwaltet und für diese verantwortlich ist. Wir sind die datenverarbeitende Stelle gemäß geltender Datenschutzgesetze und Regulierungen.

  2. Welche persönlichen Daten werden erfasst?
    Wir erfassen und verarbeiten verschiedene Arten von persönlichen Daten wie folgt:

    - Vollständiger Name
    - Alter/Geburtsdatum
    - Geschlecht
    - Anschrift
    - Kontaktdaten (E-Mail-Adresse, Telefonnummer)
    - Ausweisnummer (z. B. Passnummer, Personalausweisnummer)
    - Ausweis
    - IP-Adressen beim Besuch unserer Webseite, falls Cookies nicht deaktiviert sind
    - Nationalität
    - Familienstand
    - Beruf
    - Details zum aktuellen Arbeitgeber
    - Details zu früheren Arbeitgebern
    - Sprache
    - Unterschrift
    - Ergebnisse zu kriminalpolizeilichen Überprüfungen im Hinblick auf Betrug und/oder terroristische Handlungen
    - Details zu Angehörigen/Ehepartnern/Partnern/Familie

    Wir erfassen und verarbeiten auch „vertrauliche persönliche Daten“ über Sie, z. B. Daten aus medizinischen Berichten oder Sterbeurkunden, Informationen zu früheren Leistungsanträgen, Details zur physischen oder psychischen Gesundheit bzw. zu Erkrankungen, Details zu Debit-/Kreditkarten sowie Bankdaten.

  3. So erfassen und nutzen wir Ihre persönlichen Daten
    Wir erfassen und nutzen Ihre persönlichen Daten, die Sie an uns übermitteln und die wir von Ihnen erhalten (wie oben erläutert) für verschiedene Zwecke mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung. Sofern Sie uns gemäß geltenden Gesetzen und Regulierungen keine ausdrückliche Zustimmung erteilen müssen, gilt folgendes:


    Gegenstand Ausdrückliche Zustimmung erforderlich?
    Vertragsadministration (z. B. Angebot, medizinische Risikoprüfung, Bearbeitung von Leistungsanträgen) Ja, soweit notwendig. Wir holen Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht ein, wenn wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten müssen, um eine Risikoprüfung zum Abschluss einer Versicherung durchzuführen und/oder Ihren Leistungsantrag bearbeiten.
    Eintreibung von Forderungen Nein
    Zu Informationszwecken oder um Unternehmen der Allianz-Gruppe und Drittanbietern die Möglichkeit zu bieten, Sie über Produkte und Services, die für Sie von Interesse sein könnten, zu informieren. Dies erfolgt in Übereinstimmung mit Ihren bevorzugten Marketing-Einstellungen. Sie können diese Einstellungen jederzeit ändern, indem Sie mit uns Kontakt aufnehmen. Folgen Sie dazu den Schritten in Abschnitt 9 unten. Ja
    Für automatisierte Entscheidungen (einschließlich Profiling) zur Personalisierung unserer Website oder unserer mobilen Anwendung. Dies betrifft die Vorstellung von Produkten, Services, Marketing-Meldungen, Angeboten und Inhalten, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind sowie weitere Entscheidungen über Sie mithilfe von Computertechnologie, z. B. eine Einschätzung dazu, welche Produkte für Sie am geeignetsten sind. Ja, soweit notwendig. Wir holen Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht ein, wenn wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten müssen, um eine Risikoprüfung zum Abschluss einer Versicherung durchzuführen und/oder Ihren Leistungsantrag bearbeiten.
    Betrug, Geldwäsche, Prävention und Erkennung von Terrorismusfinanzierung. Nein
    Rechtliche Verpflichtung (z. B. für steuerliche, administrative und buchhalterische Zwecke). Nein
    Bei einer Risikoumverteilung durch Rückversicherungen und Mitversicherungen.

    Nein


    Wie oben erläutert und für die oben genannten Zwecke verarbeiten wir persönliche Daten, die wir über Sie von öffentlichen Datenbanken, Arbeitgebern, Tarifsponsoren, Drittanbietern wie Versicherungsmaklern und Geschäftspartnern, anderen Versicherern, medizinischen Anbietern, Einrichtungen und Ermittlern für die Betrugsbekämpfung, Anbietern von Suchmaschinen, Schadensregulierern, Gutachtern, Vermittlern, bevollmächtigten Behörden und Anwälten erhalten. 

    Für die oben genannten Zwecke und falls wir angegeben haben, dass Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht erforderlich ist, oder wir Ihre persönlichen Daten anderweitig benötigen, um die Versicherung abzuschließen und/oder Ihren Leistungsantrag zu bearbeiten, verarbeiten wir Ihre persönlichen Daten in Übereinstimmung mit unserem rechtmäßigen Interesse und/oder zur Einhaltung unserer gesetzlichen Verpflichtungen. Zu diesem rechtmäßigen Interesse bzw. diesen rechtlichen Verpflichtungen gehören die folgenden Gründe für die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung:

    Zur Vertragserfüllung, sofern die Verarbeitung für die Vertragserfüllung notwendig ist oder Sie die Verarbeitung anfordern, um den Vertrag abzuschließen.
    Zum Schutz Ihrer wesentlichen Interessen oder der wesentlichen Interessen einer anderen natürlichen Person.
    Für die Einhaltung geltender gesetzlicher Verpflichtungen, denen Sie unterliegen.
    Sofern die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten im Sinne des öffentlichen Interesses oder in Ausübung unserer offiziellen Befugnis notwendig ist.
    Wenn die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten in rechtmäßigem Interesse von AWP Health & Life S.A oder einer Drittpartei notwendig ist (falls nicht durch Ihre eigenen Interessen, Rechte oder Freiheitsrechte außer Kraft gesetzt).

    Wir benötigen Ihre persönlichen Daten, wenn Sie unsere Produkte oder Services erwerben möchten. Wenn Sie diese Daten nicht übermitteln möchten, können wir Ihnen die gewünschten Produkte oder Services möglicherweise nicht zur Verfügung stellen oder Ihnen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Angebote unterbreiten.

  4. Wer kann auf Ihre persönlichen Daten zugreifen?
    Wir stellen sicher, dass Ihre persönlichen Daten in Übereinstimmung mit den oben genannten Zwecken verarbeitet werden.

    Wir können Ihre persönlichen Daten in Übereinstimmung mit den genannten Zwecken mit den folgenden verantwortlichen Dritten teilen:

    -Öffentliche Behörden, andere Unternehmen der Allianz-Gruppe, unsere Vermittler, andere Versicherer, Mitversicherer, Rückversicherer, Versicherungsvermittler/-makler, medizinische Dienstleister, Ermittler für Versicherungsbetrug und Banken


    In Übereinstimmung mit den genannten Zwecken können wir Ihre persönlichen Daten mit den folgenden, von uns beauftragten Datenverarbeitungsunternehmen teilen:

    -Andere Unternehmen der Allianz-Gruppe, technische Berater, Experten, Anwälte, Schadensregulierer, Ärzte und von uns beauftragte Dienstleistungsunternehmen (Bearbeitung von Leistungsanträgen, IT, Postdienste und Dokumentverwaltung) sowie

    -Werbetreibende und Werbenetzwerke zur Sendung von Marketing-Materialien, sofern dies nach den geltenden regionalen Gesetzen zulässig ist und in Übereinstimmung mit Ihren bevorzugten Kommunikationseinstellungen erfolgt. Wir teilen Ihre persönlichen Daten nicht mit konzernunabhängigen Drittparteien für deren eigene Marketingzwecke ohne Ihre Einwilligung.

    Abschließend legen wir Ihre persönlichen Daten möglicherweise in folgenden Fällen offen:

    -Im Fall einer voraussichtlichen oder tatsächlichen Umstrukturierung oder Fusion sowie bei Verkauf, Joint Venture, Abtretung, Übertragung oder anderweitiger Veräußerung – insgesamt oder teilweise – von Geschäftsanteilen, Betriebsvermögen oder Aktien (einschließlich Insolvenzverfahren oder ähnlichen Verfahren); und

    -in Einhaltung gesetzlicher Verpflichtungen, einschließlich gegenüber dem entsprechenden Ombundsmann, falls Sie in Bezug auf Ihnen zur Verfügung gestellte Produkte oder Services eine Beschwerde einreichen.

  5. Wo werden meine persönlichen Daten verarbeitet?
    Ihre persönlichen Daten können innerhalb oder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) von den in Abschnitt 4 genannten Parteien verarbeitet werden. Dies unterliegt vertraglich festgelegten Sicherheits- und Geheimhaltungsrichtlinien in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen und Regulierungen. Ihre persönlichen Daten werden nicht an Parteien weitergeleitet, die nicht dazu befugt sind, diese zu verarbeiten.

    Alle von uns verarbeiteten Daten werden im EWR gespeichert. Falls Ihre persönlichen Daten zur Verarbeitung an ein anderes Unternehmen der Allianz-Gruppe außerhalb des EWR weitergeleitet werden, erfolgt dies in Übereinstimmung mit den von Allianz anerkannten verbindlichen Unternehmensregeln, bekannt als Allianz Privacy Standard (Allianz BCR, Allianz-Datenschutzstandard). Hiermit wird ein angemessener Schutz von persönlichen Daten sichergestellt. Dieser Standard ist für alle Unternehmen der Allianz-Gruppe rechtlich bindend. Der Allianz BCR und die Liste der Unternehmen der Allianz-Gruppe, die diesen einhalten, kann hier aufgerufen werden (https://www.allianz.com/en/).  Falls der Allianz BCR nicht gilt, werden wir sicherstellen, dass die Weiterleitung Ihrer persönlichen Daten außerhalb des EWR denselben angemessenen Schutz hat wie innerhalb des EWR. Für weitere Informationen dazu, auf welche Sicherungen wir uns für solche Weiterleitungen stützen (z. B. Standard EU Model Contractual Clauses), setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung. Folgen Sie hierzu den Schritten in Abschnitt 9 unten.

  6. Welche Rechte habe ich im Hinblick auf meine persönlichen Daten?
    Sofern nach geltenden Gesetzen und Regulierungen zulässig, können Sie die folgenden Rechte geltend machen:

    -Zugriff auf Ihre persönlichen Daten, Informationen über den Ursprung der Daten, Zweck und Ziel der Datenverarbeitung, Details zu der/den datenverarbeitenden Stelle(n), dem/den Datenverarbeiter(n) und den Parteien, an die Daten möglicherweise weitergeleitet werden;

    -Sie können Ihre Zustimmung jederzeit zurückziehen, wenn Ihre persönlichen Daten ohne Ihre Einwilligung verarbeitet werden;

    -Aktualisierung und Berichtigung Ihrer persönlichen Daten, um diese jederzeit auf dem neuesten Stand zu halten;

    -Löschen Ihrer persönlichen Daten aus unserer Datenbank, sofern diese nicht mehr für die oben genannten Zwecke benötigt werden;

    -Unter gewissen Umständen können Sie die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten beschränken, z. B. falls Sie die Richtigkeit Ihrer persönlichen Daten beanstandet haben und solange bis die Richtigkeit Ihrer Daten überprüft wurde

    -Sie können Ihre persönlichen Daten in elektronischer Form erhalten und

    -bei uns und/oder der entsprechenden Datenschutzbehörde eine Beschwerde einreichen.

    Sie können von diesen Rechten Gebrauch machen, indem Sie mit uns Kontakt aufnehmen (Schritte zur Kontaktaufnahme sind in Abschnitt 9 beschrieben). Geben Sie hierzu Ihren Namen, Ihre E-Mail Adresse, Identifikationsdaten zu Konto/Versicherungsschein und Gegenstand Ihrer Anfrage an. 

  7. Wie kann ich der Verarbeitung meiner persönlichen Daten widersprechen?

    Sofern durch geltende Gesetze oder Regulierungen zulässig, können Sie der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten widersprechen oder uns auffordern, die Verarbeitung zu stoppen (einschließlich für direkte Marketingzwecke). Sobald Sie uns diese Aufforderung senden, werden wir Ihre persönlichen Daten nicht mehr verarbeiten, sofern gemäß geltender Gesetze und Regulierungen zulässig.

    Sie können dieses Recht in der gleichen Weise ausüben wie Ihre anderen Rechte in Abschnitt 6 oben. 

  8. Wie lange werden meine persönlichen Daten gespeichert?
    Wir verwahren Ihre persönlichen Daten nach Versicherungsende für zehn Jahre, falls durch geltende Gesetze keine längere Aufbewahrungsfrist vorgesehen ist.

    Wir müssen Ihre persönlichen Daten in Übereinstimmung mit dem französischen Verbrauchergesetzbuch, dem französischen Gesetzbuch über das Postwesen und elektronische Medien sowie dem französischen Arbeitsgesetz und anderen gültigen gesetzlichen Bestimmungen aufbewahren.

    Wenn Sie Ihren Wohnsitz in Qatar haben, müssen wir Ihre persönlichen Daten in Übereinstimmung mit dem Qatar Financial Centre Data Protection Regulations 2005 und dem Qatar Financial Centre Regulatory Authority Conduct of Business Rules 2007 aufbewahren.

    Haben Sie Ihren Wohnsitz in Singapur, so müssen wir Ihre persönlichen Daten in Übereinstimmung mit dem Personal Data Protection Act 2012 aufbewahren.

    Wir werden Ihre persönlichen Daten nicht länger als benötigt und nur für die erforderlichen Zwecke aufbewahren.

  9. So können Sie mit uns Kontakt aufnehmen
    Bei Fragen zur Nutzung oder Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten können Sie sich mit uns per E-Mail oder auf dem Postweg an die folgende Adresse in Verbindung setzen:

    AWP Health & Life S.A.
    Datenschutzbeauftragter (Data Protection Officer)
    15 Joyce Way
    Parkwest Business Campus
    Nangor Road
    Dublin 12
    Irland
    E-Mail: AWC.DataPrivacyOfficer@allianz.com

  10. Wie oft wird dieser Datenschutzhinweis aktualisiert?
    Dieser Datenschutzhinweis wird regelmäßig überarbeitet. Die neueste Version ist auf unserer Website verfügbar (www.allianzworldwidecare.com). Wir informieren Sie sofort über wichtige Änderungen, von denen Sie betroffen sein könnten.

    Letzte Aktualisierung dieses Datenschutzhinweises: 26.09.2017.

 

Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Dateien, die von einer Website gesendet und in Ihrem Webbrowser für zukünftige Zwecke gespeichert werden. Bei einem erneuten Besuch einer Webseite können diese Cookies vom Websiteserver gelesen werden, um die entsprechende Website über die Aktivitäten bei Ihrem letzten Besuch zu informieren. Mithilfe von Cookies arbeiten Websites effizienter und stellen dem Eigentümer der Website nützliche Informationen zur Verfügung.

Wie werden Cookies durch AWP Health & Life SA verwendet?

Auf unserer Website werden Cookies verwendet, um Informationen zu Anwendern und ihren Browsereinstellungen zu erfassen. Diese Informationen sind wichtig und ermöglichen es, unseren Nutzern schnelle, sichere und zuverlässige Funktionen zu liefern. Cookies erfassen und speichern Daten wie die bevorzugte Spracheinstellung, Vermittler-IDs und Nutzer-IDs.

Nutzer-IDs - Diese eindeutige Kennung wird bei der Aktivitätsüberwachung verwendet, um die Anzahl der einzelnen Besucher auf unserer Website zu ermitteln.

Vermittler-IDs werden genutzt, um das Surfverhalten von Kunden, nach einer Überweisung von Vermittlern, auf unserer Website zu identifizieren und zurückzuverfolgen.

Wie kann man Cookies deaktivieren?

Nachfolgend erhalten Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, mit der Sie Cookies deaktivieren können. Sie können jeweils auswählen, ob Sie alle Cookies blockieren oder löschen möchten. Bitte beachten Sie dabei, dass dadurch möglicherweise einige Funktionen der Website nicht vollständig verfügbar sind.

Internet Explorer (Versionen älter als Internet Explorer 11)

  • Öffnen Sie das Menü oben rechts im Browser und wählen Sie die Option „Interneteinstellungen“ aus dem Dropdown-Menü.
  • Klicken Sie auf den Reiter „Datenschutz“ und schieben Sie den Regler auf der Leiste für die Einstellungen der Internetzone ganz nach oben auf „Alle Cookies blocken“.
  • Um die neuen Einstellungen zu bestätigen, klicken Sie auf „OK“.

Internet Explorer (Internet Explorer 11 und neuere Versionen)

  • Klicken Sie im Browsermenü oben rechts auf das Symbol „Extras“ (Zahnradsymbol) und wählen Sie „Internetoptionen“ aus.
  • Klicken Sie auf den Reiter „Datenschutz“ und schieben Sie den Regler auf der Leiste für die Einstellungen der Internetzone ganz nach oben auf „Alle Cookies blocken“.
  • Um die neuen Einstellungen zu bestätigen, klicken Sie auf „OK“.

Mozilla Firefox

  • Öffnen Sie das Menü oben rechts im Browser und wählen Sie die Option „Einstellungen“.
  • Wählen Sie aus dem Dropdown-Menü „nach benutzerdefinierten Einstellungen anlegen“ aus und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen „Cookies akzeptieren“, oder geben Sie dort unter „Ausnahmen“ die gewünschten Websites ein, für die Cookies nicht blockiert werden sollen.
  • Um die neuen Einstellungen zu bestätigen, klicken Sie auf „OK“.

Google Chrome

  • Rufen Sie oben rechts das Browsermenü auf.
  • Wählen Sie aus dem Menü „Einstellungen“ aus und klicken Sie unten auf der Seite auf „Erweiterte Einstellungen anzeigen“.
  • Klicken Sie unter „Datenschutz“ auf die Schaltfläche „Inhaltseinstellungen...“.
  • Aktivieren Sie dann unter „Cookies“ das Kästchen „Speicherung von Daten für alle Websites blockieren“.
  • Um die neuen Einstellungen zu bestätigen, klicken Sie auf „Fertig“.

Safari (Apple)

  • Wählen Sie aus dem Safari-Menü die Option „Einstellungen“.
  • Klicken Sie auf „Datenschutz“ und wählen Sie unter „Cookies und Websitedaten“ die Option „Immer blockieren“ aus.
  • Um die neuen Einstellungen zu bestätigen, schließen Sie das Browserfenster.