Wichtige Information zur Meldepflicht an die US-Steuerbehörde für US-Bürger und Nicht-US-Bürger

Hintergrundinformationen

Das US-Gesundheitsministerium (US Department of Health and Human Services) hat am 31. Oktober 2013 in einer Richtlinie erklärt, dass Gruppenversicherungsschutz für Krankenversicherungen, die von im Ausland regulierten Versicherern angeboten wird, als Mindestversicherungsschutz (MEC) anerkannt wird. Dies gilt in den folgenden Fällen:

  • Für Versicherte in einem Monat, die in diesem Monat mindestens einen Tag nicht vor Ort in den USA anwesend sind bzw. waren.
  • Für Versicherte mit Auswandererstatus, die einen ganzen Monat lang vor Ort in den USA anwesend sind, und für die ein Krankenversicherungsschutz innerhalb der USA besteht.

Um diese Richtlinie einzuhalten und sicherzustellen, dass Ihre Tarife weiterhin den Mindestversicherungsschutz (MEC) umfassen, unterliegt Ihr Krankenversicherer einer bestimmten Meldepflicht. Nachfolgend erhalten Sie weitere Informationen zu dieser Meldepflicht und zu den Informationen, die Sie als Versicherungsnehmer angeben müssen.

Häufig gestellte Fragen

1. Welche Meldepflicht besteht für US-Bürger, die während des Steuerjahres 2017 ihren Wohnsitz außerhalb der USA hatten?

Ihr Versicherer muss:

  • bis zum 31. März 2018 einen Vordruck des Formulars 1095-B an US-Bürger ausstellen.
  • bis zum 02. April 2018 das Formular 1094-B (zusammen mit dem Vordruck der Formulare 1095-B) bei der US-Steuerbehörde einreichen.


2. Welche Meldepflicht besteht für Nicht-US-Bürger, die während des Steuerjahres 2017 ihren Wohnsitz in den USA hatten?

Ihr Versicherer muss:

  • bis zum 31. März 2018 einen Vordruck des Formulars 1095-B an Nicht-US-Bürger ausstellen.
  • bis zum 02. April 2018 das Formular 1094-B (zusammen mit dem Vordruck der Formulare 1095-B) bei der US-Steuerbehörde einreichen.


3. Welche Meldepflicht besteht für Versicherungsnehmer mit Angehörigen, die entweder US-Bürger mit Wohnsitz außerhalb der USA während des Steuerjahres 2017 sind, oder Nicht-US-Bürger mit Wohnsitz in den USA während des Steuerjahres 2017?

Ihr Versicherer muss:

  • bis zum 31. März 2018 über die entsprechenden Versicherungsnehmer einen Vordruck des Formulars 1095-B an deren Angehörige ausstellen.
  • bis zum 02. April 2018 das Formular 1094-B (zusammen mit dem Vordruck der Formulare 1095-B) bei der US-Steuerbehörde einreichen.


4. Welchen Zweck erfüllt das Formular 1095-B?

Mithilfe des Formulars 1095-B werden bestimmte Informationen zu Versicherten gemeldet, z. B. der Mindestversicherungsschutz (MEC) für ein Kalenderjahr. Diese Informationen werden entweder elektronisch an die US-Steuerbehörde (IRS) oder auf dem Postweg an den Versicherten übermittelt.


5. Wer muss das Formular 1095-B bei der US-Steuerbehörde einreichen?

Der Krankenversicherer ist dazu verpflichtet, die entsprechenden Informationen zu erfassen und das Formular 1095-B auszufüllen und an die US-Steuerbehörde zu übermitteln.


6. Wer erhält das Formular 1095-B?

Versicherungsnehmer, für die diese Meldepflicht gilt, erhalten das Formular 1095-B. In einigen Fällen, wie beispielsweise in Fällen, in denen der Versicherungsvertrag für Angehörige gilt, für die eine Meldepflicht besteht, wird das Formular 1095-B an den entsprechenden Versicherungsnehmer gesendet.

In diesem Fall haben Versicherungsnehmer die Pflicht, das Formular an die Angehörigen weiterzuleiten.


7. Wann und wie erhalte ich das Formular 1095-B von meinem Krankenversicherer?

Ihr Krankenversicherer versendet das Formular 1095-B auf dem internationalen Postweg bis zum 31. März 2018 an Versicherungsnehmer.



8. Welche Informationen werden auf dem Formular 1095-B ausgewiesen und an die US-Steuerbehörde übermittelt?

Für Versicherte, die die Kriterien zur Meldepflicht erfüllen (wie in Fragen 1, 2 und 3 erläutert), werden die folgenden Informationen an die US-Steuerbehörde übermittelt.

  • Name des Versicherungsnehmers
  • Adresse des Versicherungsnehmers
  • Sozialversicherungsnummer (SSN) oder Steuerzahler-ID (TIN)
  • Geburtsdatum (falls keine Sozialversicherungsnummer (SSN) verfügbar)
  • Versicherte (d. h. Versicherungsnehmer oder Angehörige, falls zutreffend)
  • Sozialversicherungsnummer (SSN) oder Steuerzahler-ID (TIN) der Versicherten
  • Geburtsdatum der Versicherten
  • Anzahl der Monate im Steuerjahr 2017, für die ein Mindestversicherungsschutz (MEC) bestand. Hinweis: Der Begriff "Versicherte" kann sich auf Versicherungsnehmer und/oder auf jegliche Angehörige (einschließlich Ehepartner) beziehen.



9. Welche Informationen muss ich an meinen Krankenversicherer senden?

Versicherungsnehmer müssen folgende Informationen angeben:

  • Name
  • Versicherungsnummer
  • Name des Unternehmens
  • Aktuelle Postanschrift des Versicherungsnehmers
  • Sozialversicherungsnummer (SSN) oder Steuerzahler-ID (TIN)
  • Geburtsdatum
  • Name des/der Angehörige(n) (falls zutreffend)
  • Sozialversicherungsnummer (SSN) oder Steuerzahler-ID (TIN) des/der Angehörige(n)
  • Geburtsdatum des/der Angehörigen


 
10. Was ist eine Steuerzahler-ID (TIN)?

Eine Steuerzahler-ID (TIN) ist eine Identifikationsnummer, die von der US-Steuerbehörde (IRS) zur Verwaltung von Steuern verwendet wird. Sie wird entweder vom US-Sozialamt (SSA) oder von der US-Steuerbehörde (IRS) ausgestellt.

Nachfolgend finden Sie Beispiele für gültige Steuerzahler-IDs:

  • Sozialversicherungsnummer "SSN" (9-stellige Nummer, die vom US-Sozialamt (SSA) ausgestellt wird).
  • Vorbereitungs-Steuerzahler-ID "PTIN" (wird von der US-Steuerbehörde (IRS) ausgestellt)
  • Arbeitgeber-Identifikationsnummer "EIN" (wird von der US-Steuerbehörde (IRS) ausgestellt)
  • Individuelle Steuerzahler-ID "ITIN" (wird von der US-Steuerbehörde (IRS) ausgestellt)
  • Steuerzahler-ID für ausstehende Adoptionen aus den USA "ATIN" (wird von der US-Steuerbehörde (IRS) ausgestellt)



11. Wo mache ich die notwendigen Angaben?

Bitte füllen Sie hier einen kurzen Fragebogen aus, um die notwendigen Informationen zu erfassen.



12. Was passiert, wenn ich den Fragebogen nicht ausfülle?

Ihr Versicherer muss von Ihnen eine Bestätigung dieser Informationen erhalten, um das Formular 1095-B auszufüllen. Versicherungsnehmer, die diese Informationen nicht angeben, haften möglicherweise mit der Zahlung des Eigenanteils, falls Ihr Versicherer die US-Steuerbehörde (IRS) nicht darüber informieren kann, dass die bestehende Krankenversicherung einen Mindestversicherungsschutz umfasste.



13. Wo finde ich weitere Informationen?

Weitere Informationen erhalten Sie unter:  www.irs.gov/Affordable-Care-Act/Questions-and-Answers-about-Reporting-Social-Security-Numbers-to-Your-Health-Insurance-Company.