Kostenkontrollmaßnahmen

Kostenkontrollmaßnahmen

Überflüssige oder unsachgemäße medizinische Behandlungen können nicht nur potenziell nachteilig für den Mitarbeiter, sondern darüber hinaus auch kostspielig für Privatkunden und Arbeitgeber sein. Aus diesem Grund haben wir eine Reihe von Verfahren eingerichtet, um sicherzustellen, dass die Kosten für medizinische Betreuung durch Allianz Partners entsprechend verwaltet werden. Im Folgenden finden Sie einige der eingeführten Maßnahmen zur Kostenkontrolle:



Medizinischer Dienst und Leistungsabteilung

Mitarbeiter innerhalb des medizinischen Dienstes und der Leistungsabteilung sind für bestimmte geografische Regionen zuständig. Dies ermöglicht die Entwicklung enger Beziehungen zu lokalen medizinischen Dienstleistern in diesen Regionen. Dank ihrer Erfahrung sind Sie in der Lage, die durch medizinische Dienstleister vorgeschlagene stationäre Behandlung und die Tarife zu überprüfen, um sicherzustellen, ob die vorgeschlagene Behandlung angemessen und notwendig ist und ob die Kosten den normalen und üblichen Gebührensätzen der Region entsprechen. 


Betrugsbekämpfungsmaßnahmen

Unsere Expertenabteilung zur Aufdeckung von Betrug ist verantwortlich für die Überwachung und Berichterstattung von betrügerischen Handlungen. Mithilfe unseres hochmodernen Systems, unterstützt von Experten vor Ort, stellen wir sicher, dass Betrugsfälle früh erkannt und Schäden minimiert werden.


Kostenzusageverfahren

Mit einer Kostenzusage informieren Sie uns im Voraus über bestimmte vorgeschlagene Behandlungen und Leistungen. Ein Kostenzusageformular muss vor jeglichen stationären Behandlungen, medizinischen Überführungen, Krebsbehandlungen, Rehabilitationen oder Routineuntersuchungen während einer regulären Schwangerschaft eingesendet werden. Jede Kostenzusage gibt uns Gelegenheit sicherzustellen, ob eine Behandlung angemessen ist und ob zusätzliche Einsparungen verhandelt werden können.


Strategische Verwaltung des medizinischen Netzwerks

Wir sind nicht durch Exklusivverträge an bestimmte Netzwerke einzelner medizinischer Dienstleister gebunden. Dank dieser Strategie können wir uneingeschränkt Netzwerke und zweckmäßigste Zugangswege kombinieren, sodass wir den Bedürfnissen jedes einzelnen Gruppenversicherungskunden in Bezug auf Kostenkontrolle und Kundenservice optimal gerecht werden. Darüber hinaus können unsere Versicherten auf diese Weise ihren medizinischen Dienstleister frei wählen (im Rahmen der vereinbarten Vorgaben, ob für Mitarbeiter bei Geschäftskunden oder in internationalen Organisationen).


Team zur Betreuung medizinischer Dienstleister

Enge Beziehungen zu medizinischen Dienstleistern sind eine Grundvoraussetzung für eine effektive Kostenkontrolle und einen effizienten Kundenservice.  Unsere Mitarbeiter zur Betreuung medizinischer Dienstleister stehen deshalb in regelmäßigem Kontakt mit unseren Partnern weltweit. Zur Intensivierung dieser wichtigen Beziehungen stattet dieses Team den einzelnen Vertragsgebieten häufig Besuche ab und hält zusätzlich telefonischen Kontakt zu den Dienstleistern.


Berichte über Leistungsanträge

Unsere großen Gruppenversicherungskunden erhalten regelmäßige Berichte zu medizinischen Leistungsanträgen, z. B. nach Leistung, nach Land, nach Höhe des Leistungsantrags sowie nach Typ, Alter und Geschlecht der Versicherten und nach allen Versicherten. Dadurch haben Kunden die Möglichkeit, die Leistungskontrolle bei Gruppentarifen zu überwachen und Prognosen zu erstellen. Gruppenversicherungsverantwortliche erhalten zudem einzelne Berichte mit Details zu hohen Leistungsanträgen. Unsere Berichte zu Leistungsanträgen können automatisch in regelmäßigen Abständen an den/die Ansprechpartner des Kunden versandt werden.

Allianz Care - resources-organisations-cost-containment-teaser-large