Gesundheitstipps

Kontaktieren Sie uns

Wir sind 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche erreichbar.

Helpline & Hilfe im Notfall

Medizinischer Informationsdienst MediLine

Folgen Sie uns online:

Facebook

Google+

Linkedin

YouTube

  • Unterstützung
  • Soziale Medien

Mit einem Mediziner sprechen

Rufen Sie unsere MediLine® an, um mit einem Mitarbeiter unseres erfahrenen medizinischen Teams zu sprechen. Wir bieten medizinischen Rat sowie Informationen zu einer Vielzahl von Themen rund um Ihr Wohlbefinden:

  • Fragen zum Lebensstil ( B. Ernährung, Sportverletzungen, Rauchen und Alkoholkonsum)
  • Hinweise zu Medikamenten (z. B. Informationen zu Verwendung und Nebenwirkungen)
  • Reiseinformationen (vor und nach Reisen, z. B. Impfungen)
  • Umfassende medizinische Informationen
  • Tipps zu prä- und postoperativer BehandlungLifestyle issues (e.g. nutrition, sports injuries, smoking and alcohol)
Allianz Care - resources-member-health-advice-teaser-large

Impfungen im 21. Jahrhundert

Impfungen gehören zu den wichtigsten und wirksamsten Vorsorgemaßnahmen der Medizin. In der Regel ist jeder, der sich impfen lässt, gegen eine bestimmte Krankheit geschützt. Ein dauerhaft hoher Impfschutz kann zudem Krankheiten, die von Mensch zu Mensch übertragen werden (Kinderlähmung, Hepatitis B, Masern usw.) ausrotten.

Die ärztliche Verpflichtung beginnt mit der Erstimmunisierung von Säuglingen und Kleinkindern. Es ist jedoch entscheidend, Auffrischungsimpfungen zu verabreichen, um eine Immunisierung in jedem Alter sicherzustellen.

Die UN-Konvention über die Rechte des Kindes legt fest, dass Kinder ein Recht auf beste Gesundheitsfürsorge haben. Darunter fällt auch der Schutz gegen Krankheiten, die durch eine Immunisierung vermieden werden können.

Gegenanzeigen bei Impfungen

Wer an einer akuten Infektion leidet, sollte sich nicht impfen lassen, bis diese Infektion abgeklungen ist. Alltägliche Infektionen mit einer subfebrilen Temperatur von unter 38 Grad stellen aber keine Gegenanzeige dar. Jedoch können bestehende Allergien gegen die Inhaltsstoffe der Impfung Grund für eine Nichtimpfung sein.  Menschen mit Immundefizienzen müssen einen Experten zu Rate ziehen und der Erfolg der Impfung muss serologisch mithilfe eines Bluttests überwacht werden.

Reaktionen auf Impfungen

72 Stunden nach einer Impfung können Reaktionen wie Rötungen, Schwellungen oder eine Empfindlichkeit an der Stelle der Impfung oder allgemeine Reaktionen wie Fieber, Kopfschmerzen oder Muskelschmerzen auftreten.

Schwerwiegende unerwünschte Reaktionen auf Impfungen sind äußerst selten.

Für Fernreisen oder verlängerte Auslandsaufenthalte gilt folgendes:

  • Folgen Sie einem speziellen Rat und nicht herkömmlichen Überzeugungen!
  • Die Reisemedizin unterliegt ständigen Änderungen und Aktualisierungen (Epidemien, Resistenzbildung), die für eine bestimmte Zeit gelten.
  • Nehmen Sie 4 bis 6 Wochen vor Ihrem beabsichtigten Auslandsaufenthalt mit Ihrem Hausarzt oder dem örtlichen Institut für Tropenmedizin Kontakt auf, um jegliche notwendige Vorsorgemaßnahmen zu treffen.
Allianz Care - organisations-life-disability-teaser-large-01

Impfkalender des Robert Koch Instituts in Deutschland

Allianz Care - resources-member-health-advice-vaccination-schedule

BMI-Rechner

Allianz Care - resources-bmi-calculator-teaser-small

Ermitteln Sie Ihr Idealgewicht

Überschüssiges Körperfett hängt mit hohen Gesundheitsrisiken zusammen. Unser Body Mass Index (BMI)-Rechner schätzt das Körperfett gemäß Größe und Gewicht. Mithilfe der Ergebnisse können Sie das Idealgewicht für Sie und Ihre Kinder ermitteln und einen gesunden Lebensstil erreichen.