Der mitreisende Ehepartner: Was wenn Sie nicht arbeiten können?

Das Leben im Ausland ist eine Herausforderung! Nicht alle mitreisenden Ehepartner einer im Ausland lebenden Person können auch dort arbeiten. Es gibt oft Beschränkungen des Visums und so kann ein Umzug ins Ausland eine schwierige Veränderung Ihres Lebens sein. Dies gilt insbesondere, wenn Sie in Ihrem Heimatland eine Arbeitsstelle hatten, die Ihnen Spaß machte und Sie forderte, und Sie im Ausland nicht arbeiten können.

By Allianz Care | 02 04, 2019

Allianz Care - Der mitreisende Ehepartner

Obwohl Sie eine solche Entscheidung sicher nicht überstürzt getroffen haben, kann die Realität, fern von zu Hause zu leben, schwierig sein. Ohne die Unterstützung der Menschen, die Ihnen nahe sind, stellen sich einige Herausforderungen. Im Folgenden geben wir einige Tipps für Ehepartner, die in der neuen Heimat nicht arbeiten können:

Denken Sie daran, Sie sind nicht allein

Dies ist besonders in den ersten Wochen wichtig, wenn Sie sich noch nicht wohl fühlen. Online finden Sie schnell und einfach Blogs, Foren und Artikel zu diesem Thema. Es lohnt sich, einige der Artikel und Blogposts zu lesen und Ihre eigenen Erfahrungen in einem Forum zu teilen. Das allein wird Ihnen helfen, sich besser zu fühlen.

Achten Sie auf Symptome einer Depression

Als mitreisender Ehepartnerin besteht möglicherweise das Risiko, eine Depression zu entwickeln. Depression sind nicht nur, wie oft angenommen wird, traurige Gefühle. Vielmehr ist eine Depression eine längere Periode (länger als zwei Wochen) einer Kombination der folgenden Gefühle:

  • Wenig oder kein Interesse an Aktivitäten, die Sie früher gerne gemacht haben.
  • Schuldgefühle und Gefühle der Wertlosigkeit.
  • Konzentrationsbeschwerden und Probleme, Entscheidungen zu treffen.
  • Veränderungen des Appetits.

Wenn Sie unter einem dieser Symptome leiden, suchen Sie einen Arzt auf. Kollegen Ihres Ehepartners können Ihnen sicher einen empfehlen. Es kann Ihnen außerdem helfen mit Freunden und Familie über Ihre Gedanken zu sprechen. Das Risiko einer Depression ist nur ein Grund, warum es wichtig ist, eine internationale Krankenversicherung abzuschließen.

Finden Sie Anschluss

Sollte Arbeiten keine Möglichkeit sein, um sich die Zeit zu vertreiben, treffen Sie andere Leute, die sich in der gleichen Lage befinden. Auf MeetUp.com gibt es z. B. mehrere Gruppen für Ehepartner von im Ausland lebenden Personen in verschiedenen Städten auf der ganzen Welt. Finden Sie heraus, ob es eine in Ihrer Stadt gibt oder vielleicht können Sie eine gründen? Schreiben Sie einen Eintrag in ein solches Forum, um einen Anfang zu machen.

Wenn Sie lieber anders (und nicht in der digitalen Welt) Anschluss finden möchten, sprechen Sie mit Ihrem Partner. Bietet das Unternehmen Ihres Partners eine Möglichkeit, sich mit anderen Ehepartnern zu treffen, die in einer ähnlichen Situation sind?

Eine internationale Studie ergab, dass 65% der Arbeitgeber Probleme bei der Eingewöhnung der Familie des Mitarbeiters als eines der größten Probleme von Auslandsentsendungen sehen. Viele Unternehmen kümmern sich daher um den Partner und die Familie des entsandten Mitarbeiters mehr und mehr.

Bildung

Wenn Sie keiner bezahlten Beschäftigung nachgehen können, denken Sie über die Möglichkeit nach einen Kurs zu besuchen oder zu studieren.

Im Folgenden einige Ideen:

  • Lernen Sie etwas ganz neues
  • Bauen Sie auf Ihre Ausbildung auf, um so z. B. bei einer Rückkehr nach Hause bessere Chancen bei der Jobsuche zu haben.
  • Machen Sie einen Kurs zu einem Ihrer Hobbys.

Online-Kurse und Fernunterricht erleichtern das Lernen vom Ausland aus und auch wenn ein gewisses Maß an Disziplin erforderlich ist, wird es sich am Ende lohnen.

Arbeiten Sie ehrenamtlich

In welches Land Sie auch umziehen, es wird immer die Möglichkeit geben, sich ehrenamtlich zu engagieren. Suchen Sie nach Möglichkeiten in Ihrer Stadt und finden Sie heraus, ob es Organisationen gibt, in denen Sie Ihre Fähigkeiten einsetzen können, um Bedürftigen zu helfen. Ehrenamtliche Arbeit kann auch die Chance bieten, in einem ganz anderen Bereich zu arbeiten. Sie können dann entscheiden, ob Sie dieser Bereich langfristig interessiert oder ob Sie nur eine kurze Abwechslung genießen.

Haben Sie andere Erfahrungen gemacht? Fallen Ihnen andere Möglichkeiten ein, wie Sie sich als Partner einer ins Ausland entsandten Person beschäftigen können? Wir würden uns freuen, Ihre Erfahrungen zu lesen! Schreiben Sie uns einen Kommentar auf unsere Facebook-Seite.

Wenn Sie oder Ihr Partner im Ausland leben oder arbeiten, vergessen Sie nicht, Ihre Familie mit einer umfassenden internationalen Krankenversicherung abzusichern.