Allianz Worldwide Care führt zur Demonstration der globalen Präsenz eine interaktive Karte ein

Die internationale Krankenversicherungsgesellschaft Allianz Worldwide Care hat eine interaktive Online-Karte eingeführt, auf der die wichtigsten Partnerschaften hervorgehoben werden, dank derer multinationalen Kunden lokal lizenzierte Krankenversicherungstarife angeboten werden können.

Von Allianz Worldwide Care | 16 August, 2013

Allianz Partners - Map

Die Karte steht auf der Unternehmenshomepage  www.allianzworldwidecare.com zur Verfügung und zeigt die Unternehmensstandorte, die ortsansässigen Ärzte, Network Manager und das Vertriebsteam an. Außerdem führen Links zum weltweiten medizinischen Netzwerk von Krankenhäusern, Kliniken und Ärzten des Unternehmens.

Claude Daboul, Geschäftsführerin für Vertrieb, Marketing und operatives Geschäft erklärt: „Wir bauen Partnerschaften mit ortsansässigen Versicherern in Ländern auf, in die unsere Kunden ihre Mitarbeiter entsenden und in denen der Krankenversicherungsschutz von einem lokal lizenzierten Anbieter stammen muss. Teil der Allianz Group zu sein, bietet den großen Vorteil, dass wir häufig mit den ortsansässigen Allianz-Unternehmen dieser Länder zusammenarbeiten können, was eine erhebliche Zeitersparnis bedeutet.“

2013 baute Allianz Worldwide Care einige neue Partnerschaften auf, um Unternehmenskunden lokal lizenzierte Produkte bieten zu können:

  • In Angola mit Nova Sociedade de Seguros de Angola (NOSSA Seguros)
  • In Argentinien mit dem Schwesterunternehmen Allianz Argentina Cía. De Seguros S.A.
  • In Panama mit Acerta Compañia de Seguros
  • In Saudi-Arabien mit dem Schwesterunternehmen Allianz Saudi Fransi

Diese Initiative ist Teil des konstanten Bestrebens von Allianz Worldwide Care, Unternehmenskunden eine wirklich weltweite Krankenversicherungslösung zu bieten, wie schon in einer großen Anzahl von Ländern umgesetzt, darunter: China, Australien, Niederlande, Schweiz, VAE, Algerien, Mosambik und Mexiko. Das Unternehmen eröffnete außerdem 2012 sein eigenes Büro in Katar.

Claude Daboul fügt hinzu: „Diese Beziehungen sorgen dafür, dass wir unseren Kunden einen Krankenversicherungsschutz bieten können, unabhängig davon, wo deren Mitarbeiter ansässig sind. Unsere Kunden können alle Angelegenheiten bequem über ein Unternehmen regeln anstatt über eine Vielzahl an Versicherungsdienstleistern. Wir kümmern uns um die komplizierten lokalen Vorschriften, damit unsere Kunden dies nicht tun müssen.“

Falls Sie Herausgeber oder Journalist sind und in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, schicken Sie bitte eine E-Mail an marketing@allianzworldwidecare.com.